Dubai

Von den Gegensätzen Dubais

 

Burj Al Arab

Nachdem uns Emirates zwei kostenlose Nächte in Dubai angeboten hatte (was wirklich außerordentlich nett war von ihnen), war der Rückflug von Melbourne nach München nicht ganz so lang am Stück. Und Dubai war recht interessant, sehr heiß und ein krasser GegensatzDubai zwischen modern und traditionell und zwischen arm und reich. Toll war es, nach all den abgewrackten Hostelzimmern ein großes schickes Hotelzimmer mit eigenem Bad zu haben. Alles in dunkelrot und goldglitzer. Wir haben uns dann das Burj Al Arab angeschaut, das teuerste Hotel der Welt. Also von außen angeschaut. Und sind über den Gold Souk geschlendert und Boot gefahren. Einen Tag waren wir dann auch am Strand (hier auch Burka und Bikini direkt nebeneinander), wo ich mir zum Abschluss noch einen miesen Sonnenbrand geholt habe. Und ich dachte, nach vier Wochen Australien wäre ich abgehärtet. Daheim dann im Schneematsch mit Sonnenbrand herumzulaufen war einigermaßen skurril. Aber ganz davon abgesehen, war Dubai ein netter Abschluss für diese lange Australien-Reise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do you want to see the world?