Argentinien 2013

Martin und ich waren vom 6. März bis zum 1. April 2013 in Argentinien.  Die Routenplanung war ein bisschen komplizierter als sonst, weil Argentinien so viele Highlights bietet und dabei so wahnsinnig riesig und leider auch nicht wirklich günstig ist. Ich musste also schweren Herzens einsehen, dass man in dreieinhalb Wochen nicht alles sehen kann. Aber wenigstens Pinguine sollten diesmal dabei sein.

Pinguin!

Schließlich aber stand die Reiseroute fest. Fast alle Hostels und Busse waren schon vorgebucht. Das hat uns zwar weniger spontan gemacht, aber garantiert, dass unser Zeitplan funktioniert und war durchaus auch stressfreier.

Es war toll, dem deutschen Winter zu entfliehen. Und diesmal besonders toll war, dass wir auch Peppi, Vero und Valentin in Córdoba besuchen konnten. Zunächst hat uns aber unser Flug mit Alitalia über Rom nach Buenos Aires gebracht. Von da aus ging es im Uhrzeigersinn durchs Land.

0 Gedanken zu „Argentinien 2013“

  1. Hallo,
    ich habe gerade durch Zufall diese Seite gefunden und habe gemerkt, dass diese Route fast genau die ist, die ich gerne diesen März reisen würde (außer nach Bariloche). Weißt du eventuell noch, wie viel Ihr für die Bustickets ungefähr bezahlt habt? Liebe Grüße, Anne!

  2. Hallo Anne,

    genau weiß ich das nicht mehr, aber die einzelnen Strecken waren schon relativ teuer. Sind ja aber auch immer sehr weite Strecken gewesen. So zwischen 80 und 100 Euro pro einzelner Busstrecke würde ich sagen. Kommt auch darauf an, ob du Pesos zum offiziellen oder inoffiziellen Kurs bekommst. Ich weiß nicht mehr genau, welche Buslinien es jeweils waren, aber Andesmar war auf jeden Fall dabei und da kannst du auf der Website (http://www.andesmar.com) auch die Strecken, Zeiten und Preise jeweils nachsehen.

    Viel Spaß in Argentinien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do you want to see the world?